Direkt zum Inhalt wechseln

Whitepaper

Asset Management

Navigating the Future: DLT and Digital Assets
in the Evolving Realm of Asset Management

Aufstrebende Technologien wie die Digital Ledger Technology (DLT) revolutionieren zahlreiche Branchen, darunter auch den Asset-Management-Sektor. Dieses Whitepaper analysiert die jüngsten Fortschritte bei der Anwendung dieser Technologien im Asset Management und gibt einen Ausblick auf die digitale Transformation in den kommenden Jahren.

Die Vermögensverwaltungsbranche nutzt zunehmend digitale Assets und DLT zur Diversifizierung ihres Angebots und zur Verbesserung der operativen Effizienz. Vor allem das institutionelle Interesse an digitalen Vermögenswerten nimmt zu, wodurch sie für verschiedene Anlagestrategien ins Rampenlicht rücken. Das Engagement von Branchengrößen wie Goldman Sachs und BlackRock unterstreicht die Bedeutung dieses Trends.

Dieses Whitepaper untersucht die Integration von DLT ins Asset Management, beschreibt die Vorteile wie auch die potenziellen Risiken. Zudem werden Empfehlungen für eine erfolgreiche Einführung gegeben. So wird aufgezeigt, wie sich DLT Abläufe rationalisieren, Kosten senken und Transparenz innerhalb von Asset-Management-Prozessen schaffen lassen, im Research, der Handelsabwicklung und im Risikomanagement.

Das Paper befasst sich mit Schlüsselbereichen wie Tokenisierung, Handelsabwicklung, Risikomanagement und den Möglichkeiten des dezentralen Finanzwesens (DeFi). Gezeigt wird zudem eine Fallstudie des Bankhauses Metzler über die Ausgabe und den Handel von nativen Krypto-Fondsanteilen nach deutschem Recht. Die Autoren geben einen Ausblick auf die Auswirkungen der Integration von DLT und digitalen Vermögenswerten auf die Vermögensverwaltungsbranche.

Autoren: Dr. Christoph Wronka, Jens Hermann Paulsen, Lars Ulbricht (alle Deloitte) sowie Hendrik König und Shahrok Shedari (beide Bankhaus Metzler)

Download

Payments

Risikomanagement und operative
Resilienz im Zahlungsverkehr

Die Bedeutung des elektronischen Zahlungsverkehrs hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Gründe dafür sind technologische Innovationen, fortschreitende Digitalisierung und eine Modernisierung der Marktinfrastruktur. Für Banken stellt die Abwicklung des Konto- und Kartenzahlungsverkehrs daher eine Kernwertschöpfungskette und ein wichtiges Geschäftsfeld dar.

Das Positionspapier zeigt auf, welche Herausforderungen Banken im Zahlungsverkehr aktuell bewältigen müssen. Dazu hat der Round Table eine Umfrage unter FIRM-Mitgliedsinstitutionen durchgeführt, den Status Quo erhoben und wichtige interne sowie externe Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Autoren: Dr. Markus Ampenberger (BCG), Prof. Dr. Tobias Berg (Goethe Universität), Daniel Regending (Deutsche Bank)

Download PDF

Makroökonimie

Bracing for Impact: Analysis of the
Current
State of the Banking Industry

Nach den jüngsten Bankpleiten der Silicon Valley Bank, Signature Bank und Credit Suisse ist die Unsicherheit noch immer groß. Droht die Gefahr einer erneuten Krise? Das Risiko sollte nicht unterschätzt werden, schreiben die Autoren des aktuellen FIRMPositionspapiers. Nach deren Einschätzung sind die Banken aber besser vorbereitet als in der Finanzkrise 2007/2008.

FIRM-CEO Gerold Grasshoff hat sich gemeinsam mit Co-Autor Dr. Til Bünder (BCG) in den letzten Monaten intensiv mit den Entwicklungen am
Bankenmarkt beschäftigt. „Man muss weit zurückgehen, um den Kontext zu verstehen, in dem die aktuellen Entwicklungen stehen“, erklärt Grasshoff. Der Bankensektor wurde in den vergangenen 15 Jahren mit billigem Geld gefüttert, durch niedrige Zinsen über einen sehr langen Zeitraum und durch Quantitative Easing.

Autoren: Gerold Grasshoff (FIRM) und Dr. Til Bünder (BCG)

Download PDF

Asset Management

Kryptoassets

Krypto-Assets haben ein schwieriges Jahr hinter sich. Nach den Rekordhochs im November 2021 und einer Marktkapitalisierung von 3 Trillionen US-Dollar war mit dem Ende des Quantitative Easing auch der Höhenflug am Krypto-Markt vorbei. Der Kollaps der Krypto-Börse FTX sorgte für einen weiteren Tiefpunkt. Viele der Ereignisse in den letzten Monaten erinnern an die Dotcom-Blase zu Beginn des Jahrtausends. Umso wichtiger ist der genaue Blick auf die Chancen und Risiken dieser Assetklasse.

Der Round Table Asset Management hat in den zurückliegenden Sitzungen die verschiedenen Facetten des Krypto-Markts genauer untersucht. Die Diskussionsrunden haben gezeigt, dass sowohl Praktiker im Asset Management als auch Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft der Blockchain-Technologie weiterhin riesiges Potenzial zuschreiben. Erwartet wird aber, dass sich die Krypto-Welt einschneidend verändert
– sowohl auf regulatorischer als auch monetärer Ebene.

Autoren: Christoph Wronka, Jens Paulsen und Nils-Philipp Böhm (alle Deloitte)

Download PDF

Risikokultur

Perspektiven zum aufsichtlichen Fokus und zur gelebten Praxis in den Instituten

Eine robuste Risikokultur ist als Bestandteil von Unternehmenskultur und guter Corporate Governance ein Erfolgsfaktor – das haben viele Banken schon früh erkannt. Spätestens mit der Beschäftigung der Regulatoren mit diesem Thema und der folgerichtigen
Aufnahme expliziter Anforderungen in die CRR sowie weitere aufsichtsrechtliche Dokumente ist das Thema in der Breite der Branche angekommen.

Leitungskultur („Tone from the Top“), Verantwortlichkeiten, wirksame Kommunikation und kritischer Dialog sowie Anreize: Diese Kernbausteine der Risikokultur sind inzwischen als theoretisches Konstrukt etabliert. Hieraus hat der Arbeitskreis „Risikokultur“ des Frankfurter Instituts für Risikomanagement und Regulierung (FIRM) zehn Thesen abgeleitet.

Download PDF

Fachbeiträge

Finanzielle Nachhaltigkeit, ESG und Value Investing

Der aktuelle Fachbeitrag befasst sich mit der Studie „Finanzielle Nachhaltigkeit, ESG und Value Investing“. Sie untersucht, wie sich die Berücksichtigung von finanzieller Nachhaltigkeit bei der Aktienauswahl auf die Performance gängiger Anlagestrategien wie ESG und Value Investing auswirkt.

Autoren: FIRM-Redaktion

Download

Nachhaltige Unternehmensausrichtung im Kontext der Risk Governance

Der früher eindimensionale und nur auf die ökonomische Leistung abstellende Erfolgsbegriff hat sich zu einem dreidimensionalen Erfolgsbegriff gewandelt, der zusätzlich auch den ökologischen und sozialen Erfolg abbildet (Triple-Bottom-Line).

Autoren: Prof. Dr. Arnd Wiedemann und Yanik Bröhl

Download PDF

Der Differenz-von-Differenzen-Ansatz: Ein Anwendungsbeispiel im Risikomanagement

Dieser Artikel beleuchtet den Differenz-von Differenzen-Ansatz als eine Möglichkeit, wie ökonometrische Verfahren zur Schätzung des Kreditrisikos von Finanzinstituten genutzt werden können.

Autoren: Dr. Guido Golla und Dr. Alexander Mosthaf

Download PDF

Disruption in der Bankenbranche: Berater und Kunden profitieren von KI

Die jüngsten Entwicklungssprünge im Bereich der Künstlichen Intelligenz werden die Banken grundlegend verändern. Branchenexperten sehen in Anwendungen wie ChatGPT ein hohes disruptives Potenzial. Die Institute sind für eine offensivere Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle gut aufgestellt.

Autoren: Michael Heck und Dr. Stefan Hirschmann

Download PDF

TCFD 2022 Status Report

Gibt es anhaltende Fortschritte bei der klimabezogenen Berichterstattung? Mit dieser Frage beschäftigt sich der aktuellen Fachbeitrags und bezieht sich dabei auf den TCFD Status Report 2022. Die Task Force signalisiert für die letzten Jahre eine positive Entwicklung.

Autoren: Prof. Dr. Johannes Beermann, Dr. Torben Menk

Download PDF

Jahrbücher

Jahrbuch 2023

Im FIRM-Jahrbuch 2023 zeigen wir, wie der Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in der Praxis gelingt. Mit Beiträgen von 50 Autorinnen und Autoren zu den Themen ESG, Payments, Cyberrisiken, Künstliche Intelligenz und vielem mehr. Dazu Berichte und Positionspapiere aus unseren FIRM Risk Round Tables.

Download

Jahrbuch 2022

Im FIRM-Jahrbuch 2022 erläutern mehr als 50 Autoren aus Wirtschaft und Wissenschaft in ihren Beiträgen und Studien zu ESG-Risiken und Taxonomie, Cyberrisiken, Folgen der Corona-Pandemie, Non Financial Risks sowie Payments und Artificial Intelligence in Banken, welche Entwicklungen das Risikomanagement aktuell prägen.

Download PDF

Jahrbuch 2021

Das FIRM-Jahrbuch feiert Jubiläum. Zum zehnten Mal präsentieren wir Ihnen Themen aus der Welt des Risikomanagements und aus dem FIRM-Netzwerk. In der aktuellen Ausgabe finden Sie 18 Fachbeiträge rund um die Schwerpunkte Covid-19 und die Auswirkungen auf die Risikokultur, Digitalisierung, Cyberrisiken und Nachhaltigkeit.
Download PDF

Jahrbuch 2020

Wie bereits in den vergangenen Jahren finden Sie auch in der neunten Auflage des FIRM Jahrbuchs ein buntes Spektrum von Fachbeiträgen aus aktuellen Themenfeldern im Risikomanagement und der Regulierung. Im zweiten (internen) Teil berichten wir über unsere Arbeit im Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung.
Download PDF

Jahrbuch 2019

Wie bereits in den vergangenen Jahren finden Sie auch in der achten Auflage des FIRM Jahrbuchs ein äußerst buntes Spektrum von Fachbeiträgen aus aktuellen Themenfeldern im Risikomanagement und der Regulierung. Im zweiten (internen) Teil berichten wir über unsere Arbeit im Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung.
Download PDF